Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
News-Archiv 2011
News-Archiv 2011
Symbolfoto

Wien, 02.09.2011

Auf welche Arten von Gruppendiskussionen kann oder soll ich mich im Assessment Center einstellen?

Die Gruppendiskussion ist der klassische Standardbaustein eines jeden Assessment Centers. Grob zu unterscheiden sind die so genannte führerlose Gruppendiskussion (alle Diskussionsteilnehmer/innen sind gleichberechtigt) und die Gruppendiskussion mit Moderator/in bzw. Leiter/in, der von den Gruppenmitgliedern gewählt oder von den Beobachtern vorab bestimmt wird. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Typen von Gruppendiskussionen:
 
1.Diskussion eines (eher allgemeinen) Themas mit oder ohne Zielvorgabe. Die Themenplatte reicht von Berufsbezogenem über Inhalte aus den Bereichen Politik, Schule, Umwelt, Wirtschaft, Zeitgeschehen bis hin zum privaten, persönlichen Bereich. Möglich ist auch, dass sich die Gruppe auf eines von fünf bis zehn vorgeschlagenen Themen einigen soll, um dieses dann anschließend zu diskutieren.
 
2. Diskussion einer speziellen Problemstellung mit der Aufgabe, gemeinsam einen Handlungsplan zu entwickeln. Hier wirst du dann mit Situationen wie etwa "Notlandung auf dem Mond" konfrontiert: Bestimmte Bedingungen sind vorgegeben und ihr müßt gemeinsam organisatorische Entscheidungen treffen.
 
3. Diskussion eines vorgegebenen Themas, bei der die AC Teilnehmer/innen eine ihnen vorgegebene Rolle oder Position zu vertreten haben. Bei dieser Form ist jedem/r Diskutanten/in ein Standpunkt vorgegeben. Jede/r hat ausschließlich diese Rolle, diese Überzeugung zu vertreten.

powered by Jobservice Universität Klagenfurt

Artikel drucken Artikel per E-Mail versenden
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats