www.arbeitszimmer.cc powered by AMS Österreich

Diese Seite drucken

Beruf des Monats

Juni 2012: BaumarktverkäuferIn
Die Haupttätigkeit von BaumarktverkäuferInnen, die eine Lehre im Einzelhandel mit Ausbildungsschwerpunkt Baustoffhandel absolvieren, ist der Einkauf, die Lagerung und der Verkauf der Baumarkt-Waren und die damit zusammenhängenden kaufmännischen Arbeiten, wie beipielsweise Bestellscheine und Rechnungen ausstellen. Im Verkauf informieren und beraten die BaumarktverkäuferInnen ihre KundInnen über das Angebot und wickeln den Verkauf oder die Bestellung ab. Teilweise sind sie auch im Außendienst tätig, wobei sie Angebote und Kostenvoranschläge erstellen, Bestellungen entgegennehmen und die termingerechte Lieferung der Baustoffe kontrollieren.

Beschäftigungsmöglichkeiten für BaumarktverkäuferInnen gibt es vor allem im Baustoffhandel, in Baumärkten und in Heimwerkermärkten, teilweise auch direkt bei den Herstellerfirmen für Baustoffe und Baumaterialien. Gute Berufsaussichten bestehen für ausgebildete Fachkräfte mit aktuellen Kenntnissen moderner Baumaterialien und Bauaustattungen. Immer wichtiger werden dabei Kenntnisse über ökologisches Bauen (umweltfreundliche und energiesparende Materialien, Wärmedämmung usw.), Energiegewinnung (Nutzung der Sonnenenergie zur Warmwasserbereitung, Heizung und Stromerzeugung) oder naturnahe Gartengestaltung.

Das Arbeitsumfeld der BaumarktverkäuferInnen ist vor allem durch den ständigen Kontakt mit KundInnen geprägt. Immer wieder kommt es auch vor, dass schwere Materialien und Gegenstände gehoben und getragen werden müssen. Dieser Beruf erfordert ständiges auf den Beinen sein.

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt liegt zwischen 1350 und 1500 Euro brutto pro Monat.

An fachlichen Anforderungen sind umfangreiche Kenntnisse im Bauwesen notwendig, wobei sich die BaumarktverkäuferInnen häufig auf eines oder mehrere Gebiete, wie beispielsweise Heizungs- und Sanitärinstallationen, Elektrotechnik, Holz- oder Metallbearbeitung, Kraftfahrzeugzubehör, Wandbaustoffe, Bauverfahren und Baukonstruktionen, Heimwerker- oder Gartenbedarf spezialisieren. Die wichtigsten persönlichen Anforderungen für diesen Beruf sind Freundlichkeit, Serviceorientierung und technisches Verständnis. Eine Reihe von Bauerrichtungskenntnissen (Baustoffe, Baumarktartikel), Holzbearbeitungskenntnissen (Holzarten, Holzzuschnitt), Logistik-Kenntnissen (Lagerwirtschaft), verkäuferischen Kenntnissen (Warenpräsentation, Produktverkauf, Produktinformation), KundInnenbetreuungskenntnissen (Fachberatung), Beschwerdemanagement, EDV-Anwendungskenntnissen (Bestellprogramme, Internet, Office-Programme) und Regalbetreuungskenntnissen ist ebenso notwendig.

Unser Tipp:

Ausbildungsmöglichkeiten findest du hier:

Du hast Lust auf diesen oder einen anderen Beruf bekommen und möchtest noch mehr Informationen haben? Dann schau doch mal ins AMS-Berufslexikon.

<< zurück  -   zur Auswahl   -  weiter >>